Interview

Interview 07.02.2020, 17:03

HEART OF CHROME - Interview mit der Demo-/Eigenproduktionsband 02/20

Die Pforzheimer von HEART OF CHROME komplettieren ihren Hattrick und räumen in diesem Monat mit ihrem neuen, erstmals auch abendfüllenden Studio-Output "To The Bone" bereits zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung zum "Tipp des Monats" auf unseren Eigenproduktions-Seiten ab. Wie es mit der Band weitergehen soll, erzählte uns das sympathische Quartett im Interview.

Herrschaften, ihr habt euch dazu entschieden, euer Full-Length-Debüt genau wie die beiden Vorgänger-EPs wieder in Eigenregie zu veröffentlichen. Habt ihr keinen Bock auf Plattenfirmen - oder hapert es an schlechten Vertragskonditionen? Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass bisher noch niemand bei euch angeklopft hat...

Chris "Hurricane" Traynor: »Das ist eine sehr interessante Frage. Leider haben wir tatsächlich noch keine Angebote für eine professionelle Zusammenarbeit bekommen. Mit der bisherigen Entwicklung in Eigenregie sind wir jedoch sehr zufrieden. Mittlerweile sind wir natürlich auch bereit, den nächsten Schritt zu gehen und mit einem Plattenlabel zusammenzuarbeiten. Wir würden uns über Angebote freuen.«

Wie sieht’s denn mit Konzerten außerhalb eurer Baden-Württembergischen Heimat aus? In und um Pforzheim, Stuttgart und Balingen dürftet ihr inzwischen ziemlich bekannt sein, aber in NRW oder Hamburg würde man euch auch sicherlich gerne mal sehen.

Jens "Thunder" D: »Für die Zukunft sind auch Gigs fernab der Heimat geplant. Das muss natürlich auch immer mit unseren beruflichen Leben in Einklang gebracht werden.«

Wenn ihr die freie Wahl hättet: Mit welcher Band - noch existent oder nicht - würdet ihr gerne mal auf Tour gehen? Und warum?

Chris "Bigfoot" Gibson: »Wenn wir die Wahl hätten und durch die Zeit reisen könnten, würden wir gerne mit Led Zeppelin auf Tour gehen. Diese Zeit des Rock'n'Roll war einmalig. Aber auch heutzutage gibt es viele neue Rockbands, wie beispielsweise "The New Roses", die wir gerne auf der nächsten Tour supporten würden. Die machen mit viel Einsatz ehrliche, handgemachte Musik - genau wie wir.«

2022 dürfen HEART OF CHROME bereits ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Wie sehen bis dahin eure Pläne aus?

Luke The Bullet: »Das wird für uns definitiv ein Grund zum Feiern sein. Für die nächsten Jahre haben wir uns einiges vorgenommen. Wir würden gerne mit einem Label zusammenarbeiten, auf Tour gehen - und natürlich unser nächstes Album produzieren.«

www.heartofchrome.de
www.facebook.com/heartofchromeband

DISKOGRAFIE

Get Naked (Ep, 2015)
Rockaholic (Ep, 2018)
To The Bone (2020)

Bands:
HEART OF CHROME
Autor:
Jens Peters

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.