01.02.2019, 12:00

Chapel Of Disease

Auch wenn sie sich nicht gegen die Stilbeschreibung „Death Metal“ zu wehren brauchen: Die Todesschublade ist für CHAPEL OF DISEASE eigentlich viel zu klein geworden, ihr Extrem-Metal zitiert nämlich auch lupenreines Echtmetall oder Thrash, und sie wildern zudem immer mehr in Prog- und Psychedelic-Gefilden – ohne dabei die Songs aus dem Auge zu verlieren. So oder so: Die Kölner gehören momentan völlig zu Recht zu den führenden Bands des Undergrounds. Logisch, dass sie dieses Jahr auch in Gelsenkirchen spielen müssen!

https://www.facebook.com/ChapelOfDisease/

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.