16.07.2014, 13:57

Böhse Onkelz: ZDF frisierte Zuschauervotings

BÖHSE ONKELZ auf einer ZDF-Bühne: Dieses Szenario hätte es im Jahr 2007 um ein Haar gegeben. Damals rief der öffentlich-rechtliche Sender die Zuschauer zu einer Abstimmung für die Sendung "Unsere Besten - Musikstars aller Zeiten" auf. Neben der Auswahl aus einem Katalog mit 250 Musikern hatten die Teilnehmer des Votings auch die Möglichkeit, eigene Vorschläge zu machen. Wie der "Tagesspiegel" berichtet, landeten die BÖHSEN ONKELZ über diese Option auf dem ersten Platz der Umfrage. Statt das Ergebnis zu akzeptieren und die umstrittenen Rocker ins Programm aufzunehmen, startete der Sender allerdings lieber eine Neuauswertung, bestätigt ZDF-Sprecher Alexander Stock gegenüber dem Tagesspiegel:

"Die früheren Shows stützten sich nicht auf repräsentative Umfragen, sondern auf Online-, Post- und Telefonbefragungen. Dabei wurde darauf geachtet, dass offensichtliche Blockvotings etwa von Fangruppen herausgefiltert wurden. Das betraf auch die genannte Band in der Musiksendung."

Statt der ONKELZ, die anschließend auf Rang 25 der Umfrage landeten, teilten sich nach der Neuauswertung übrigens Wolfgang Amadeus Mozart, Herbert Grönemeyer und Udo Jürgens den ersten Platz.

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.