Boris Kaiser

Kontakt:
Bei RH seit:
Position:
boris@rockhard.de
1998
Chefredakteur
Top-10 Platten:
1. THE GOD MACHINE - Scenes From The Second Storey (1992)
Das intensivste Album aller Zeiten. Der Nachfolger „One Last Laugh In A Place Of Dying...“ spielt in derselben Liga.
2. TORI AMOS - Boys For Pele (1996)
Düsterer, verzweifelter, trauriger und wütender als JEDE Black-Metal-Platte - im Langzeittest NOCH beeindruckender als „Little Earthquakes“!
3. FATES WARNING - Awaken The Guardian (1986)
Mit John Arch durch Zeit und Raum: Metal geht nicht besser!
4. RUSH - Moving Pictures (1981)
Stellvertretend für quasi jedes Rush-Album. Die musikalischsten Musiker der Rockgeschichte!
5. SAVIOUR MACHINE - Saviour Machine (1993)
Völlig unterbewertet. Progressive Metal trifft auf "echten" Gothic.
6. MARILLION - Script For A Jester´s Tear (1983)
Pathos mit Augenzwinkern. DAS Aushängeschild des 80er-Neo-Prog!
7. SLAYER - Reign In Blood (1986)
„Reign In Blood“ ist eine der Sternstunden der Musikgeschichte. ´nuff said.
8. DREAM THEATER - When Dream And Day Unite (1989)
Als Progressive Metal noch progressiv war. Gefühl trifft auf Verstand. Unerreicht.
9. DEMON - Taking The World By Storm (1989)
´Time Has Come´? Für Demon leider nie. Zum Heulen schön.
10. ELEMENT OF CRIME - Weißes Papier (1993)
Filterlose Zigaretten, zu viel Alkohol, vergilbte Fotos. Was bleibt, ist ein Achselzucken.