23.08.2012 11:33

Dee Snider äußert seinen Unmut gegenüber Paul Ryan

Dee Snider

Erklärt sich mit der Verwendung seiner Songs zu politischen Zwecken nicht einverstanden: Twisted-Sister-Fronter Dee Snider.

TWISTED SISTER-Frontlocke Dee Snider ist über die Verwendung des Sister-Hits 'We're Not Gonna Take It' auf einer politischen Veranstaltung der Republikaner alles andere als glücklich. Vizepräsidentschaftskandidat Paul Ryan hatte den Song im Zuge einer Rally in Pennsylvania spielen lassen.

„Ich verurteile es, dass Paul Ryan den Song meiner Band benutzt hat. Ryan steht für nichts, mit dem ich übereinstimme - außer dem P90X“, sagte Snider. Beim P90X handelt es sich um ein Fitness-Workout-Programm.

Snider ist nicht der erste, der seinen Unmut gegenüber der Benutzung von Songs durch die Republikaner äußert. SILVERSUN PICKUP untersagten Mitt Romney bereits letzte Woche, ihre Songs weiter zu benutzen. Auch RAGE AGAINST THE MACHINE-Gitarrist Tom Morello ist nicht mit Ryan einverstanden. Dieser outete sich als Fan der Musik von RATM. Morellos Reaktion könnt ihr hier nachlesen.

Rock Hard Author Online-Redaktion