ReviewAlbum

Band
DAMN THE MACHINE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #74 
Titel
Damn The Machine 
Note
9.5 

Wow, was für ein Knaller. Ex-Megadether Chris Poland überraschte die Fachwelt ohnehin dadurch, daß er einen Majordeal ergattern konnte. Jetzt, wo das Endprodukt vorliegt, wundert man sich umso mehr. Denn "Damn The Machine" paßt zweifellos in keine Schublade. Reißer wie 'I Will ' oder 'Country Side' zeigen Polands Herkunft, aber die mit permanenten Breaks durchsetzten Songs sind innovativ, ehrgeizig und originell. Das superbe, bluesige 'Silence' ist eine Ballade erster Güte, der Opener 'The Mission' startet in bester Rush-Manier, und 'On With The Dream' klingt progressiver als Fates Warning. Vor allem mit seinem Sänger hat Poland einen absoluten Glücksgriff getan, der Junge versteht es, Emotionen, Wut, Energie und Charisma rüberzubringen. "Damn The Machine" ist ein Wegweiser in die Metal-Zukunft, kein billiges Plagiat einer Trend-Gesellschaft. Während Megadeth mit ihrem letzten Album - so erfolgreich es auch war - musikalisch auf der Stelle traten, sind DAMN THE MACHINE längst Lichtjahre weiter. Für Poland ist dies zweifellos ein grandioser Wiedereinstieg, für den zahlenden Fan ein schlichtweg bahnbrechender Musikgenuß. Antesten und süchtig werden.


Frank Trojan 9.5