ReviewAlbum

Band
RUNNING WILD 
Kategorie
Album 
Heft
RH #35 
Titel
Death Or Glory 
Erscheinungsjahr
1989 
Note
8.0 

Alle Achtung, meine Herren. "Port Royal" war ja schon ein gutes Album, aber mit "Death Or Glory" haben RUNNING WILD sich ein weiteres Mal gesteigert. Iain Finlay und Jens Becker lassen im Rhythmus-Bereich absolut nichts anbrennen, und Majk und Rolf haben interessante Läufe und Riffs en masse in die einzelnen Songs gepackt. Zusätzlich wurde der typische RUNNING WILD-Stil in einen ultrafetten Sound verpackt. Das Quartett ist also nicht, wie von einigen Seiten befürchtet, in seiner Entwicklung stehengeblieben, sondern hat nochmals einen Riesenschritt nach vorne gemacht, was unterm Strich eine runde 8 ergibt. Wer's nicht glaubt, sollte sich von Tracks wie 'Renegade', 'Highland Glory' oder 'The Battle Of Waterloo' eines Besseren belehren lassen.


Thomas Kupfer 8.0