ReviewAlbum

Band
KRIEG 
Kategorie
Album 
Heft
RH #285 
Titel
The Isolationist 
Erscheinungsjahr
2010 
Note
6.0 

Candlelight/Soulfood (55:38)

Stell dir vor, es ist KRIEG und keiner hört hin. Was gut passieren kann, wenn man die produktiven Amis mit den unzähligen, nicht immer angenehmen Verästelungen (Personal, Labelpolitik, Split-Partner) auf den chaotischen, unsauber gespielten Uffta-Black-Metal ihrer ersten Jahre reduziert, in denen sie sich von Profanatica und Havohej leiten ließen. Der dominiert von der rohen Abrissbirne mit dem Punk-Slogan ´No Future´ über das holpernde ´Ambergeist´ bis zum abschließenden ´Dead Windows´ immer noch, ist aber technisch ansprechender, wenngleich nicht wohlklingender umgesetzt. Ambient-Anleihen, etwas mehr Experimentierfreude und langsame Parts sowie die gellend weiße Optik versus alte Klischees. Nicht übel, aber nicht ansatzweise so besitzergreifend und revolutionär wie ihre Brüder Nachtmystium.


Björn Thorsten Jaschinski 6.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen