ReviewDynamit

Band
RAMMSTEIN 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #210 
Titel
Reise, Reise 
Erscheinungsjahr
2004 
Note
9.0 

Es dauert ja immer eine Weile, bis RAMMSTEIN ein neues Album aufs Band bringen, aber bislang hat sich die Wartezeit jedes Mal gelohnt. Und das ist bei ihrem vierten Studiowerk „Reise, Reise“ nicht anders.
Natürlich ist die Produktion wieder ultrafett, hier wurde nichts dem Zufall überlassen, jedes kleinste Detail ist stimmig. Und selbstverständlich haben die Texte einmal mehr den RAMMSTEIN-typischen Humor. Den kann man freilich toll oder doof finden, aber er ist unverwechselbar. Und seien wir ehrlich: Wer hat nicht bei den beiden Single-Auskopplungen ´Mein Teil´ und ´Amerika´ mehr als einmal kräftig geschmunzelt? ´Amerika´, die bittersüße Abrechnung mit Bush´s own country, dazu noch dieser geniale Videoclip? Oder die eiskalte Berechnung von ´Mein Teil´? Jedem war klar, dass Springer-Presse und andere pseudo-moralische Medien darauf anspringen würden - und genau deshalb haben RAMMSTEIN diesen Song gemacht. Und dafür lieben ihre Fans diese Band. Und in die Reihe der Fans ordnet sich auch der Verfasser dieser Zeilen ein.
Musikalisch indes gibt´s ein paar kleinere Überraschungen. Am stärksten klingen RAMMSTEIN immer noch dann, wenn sie das volle Brett auffahren. Die Breitwand-Riffs, die kalten Rhythmen, die einfachen und gleichzeitig höchst einprägsamen Melodien. Aber sie wagen diesmal auch den Schritt zu sanfteren Klängen, wie etwa bei dem Dreierpack ´Ohne dich´, ´Amore´ und ´Los´. Ein neues Klanggewand, an das man sich aber alsbald gewöhnt hat und das man zu schätzen lernt.
„Reise, Reise“ ist also ein weiterer Volltreffer, der Liebhaber und Gegner dieser Truppe um keinen Zentimeter einander näher bringen wird. Und das ist gut so.


Frank Albrecht 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG