ReviewDynamit

Band
MEGADETH 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #209 
Titel
The System Has Failed 
Erscheinungsjahr
2004 
Note
8.5 

(48:32)
Selbst eingefleischte „Rattleheads“ können kaum leugnen, dass es mit MEGADETH künstlerisch immer weiter bergab ging. Der Schritt von den innovativen ersten vier Alben zu den melodischen, kommerziellen MEGADETH war schon Grund genug, dass sich Mustaine & Co. langsam, aber sicher aus der Metal-Elite verabschiedeten. Das lustlose letzte Studioalbum „The World Needs A Hero“ mit Al Pitrelli markierte dann den absoluten Tiefpunkt. Die Meldung, Mustaine müsse aufgrund einer Armverletzung seine Karriere beenden, wirkte fast wie eine nachträgliche Entschuldigung für das schwächste MEGADETH-Album aller Zeiten.
Umso größer nun die Überraschung beim Comeback: Mustaine spuckt musikalisch plötzlich wieder Gift und Galle und katapultiert sich mit „The System Has Failed“ direkt in die goldenen Achtziger, ohne auf die gewonnene Erfahrung der letzten Jahre zu verzichten. Die Mischung aus unbändiger Power und Professionalität stimmt diesmal wie Faust aufs Auge. Alles eine Frage der Motivation? Es scheint zumindest so. Mit dem drohenden Karriere-Ende im Hinterkopf klingt Mustaines (oft kritisierter) Gesang wieder sehr persönlich und rotzig, wird aber im passenden Moment in mehrstimmige Arrangements eingebettet. Und die Gitarrenarbeit auf diesem Album ist so ziemlich das Aufregendste, was in den letzten Jahren zu hören war. Unter Mithilfe von MEGADETH-Veteran Chris Poland klingen die Klampfen wieder zügellos, virtuos und hervorragend aufeinander abgestimmt. Speed- und Power Metal mit zahlreichen Breaks, Rhythmuswechseln sowie Jazz- und Klassik-Einschüben, wie ihn außer Mustaine auf diese Art wohl niemand komponieren kann.
Erfreulicherweise enthält dieses abwechslungsreiche Album sehr viele gute Songs. Und auch wenn der ganz große Überhit à la ´Symphony Of Destruction´ oder ´Peace Sells´ vielleicht fehlt, kann man ohne weiteres von der besten MEGADETH-Platte seit langer, langer Zeit sprechen.
Welcome back!


Holger Stratmann 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG