RH #331Special: Hinter den Kulissen

VERLAG NICOLE SCHMENK: Wissenschaft und Metal

Nicole und Holger Schmenk

Während die meisten im Metal tätigen Firmen sich mit glanzvollen, szeneaffinen Namen schmücken (und gelegentlich zur maßlosen Übertreibung neigen), erscheinen die Biografien von Tankard, J.B.O., Century Media, Subway To Sally & Co. einfach im Verlag Nicole Schmenk. Die im Ruhrgebiet weitverbreitete sympathische Bescheidenheit ist also schon mal ein Kennzeichen der waschechten Familienfirma, die mit dem Buch „Kumpels in Kutten“ den ersten publizistischen Schritt unternahm.

Holger Schmenk: »Das erste Buch, an dem ich beteiligt war, nämlich „Kumpels in Kutten“, erschien noch bei einem Bottroper Verlag, der auf Ruhrgebietsbücher spezialisiert ist.«

Nicole Schmenk: »Und da abzusehen war, dass weitere Bücher kommen, dachten wir, dass wir es auch selbst in die Hand nehmen können. Ich hatte an der Universität schon Buchprojekte von Professoren begleitet und traute mir diesen Schritt zu.«

Holger: »Ich bin relativ spät in die Metalszene gekommen, erst in den Neunzigern, und fand spannend, dass es hier so viele Bands und Medien gibt. Ich wollte wissen, wo das Ganze seine Ursprünge hat. Und so kam es zu diesem Buch mit Christian Krumm.«

Nicole: »Unser allererstes Buch im eigenen Verlag war „Das Phänomen Heavy Metal: Ein Szeneporträt“ von Christoph Lücker, der mal Tour-Bassist bei Paul Di´Anno war. Das ist eine wissenschaftliche Studie über die Metalszene. Wir haben uns wahrscheinlich auf irgendeinem Campus kennengelernt. Wir verkaufen das Buch nach wie vor ganz gut, weil es viele Fans...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.