RH #325Smalltalk

THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT

Van statt Golf

THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT

Das aktuelle Album des Schweden-Fünfers THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT, „Right Between The Eyes“, bietet astreinen Kick-ass-Rock´n´Roll der Marke Backyard Babies, Gluecifer und Turbonegro und somit perfekte Partymusik. Sänger Chuck Ransom erklärt uns, was es mit der Band auf sich hat und warum sich schwedische Mädchen besonders um die einheimische Musikszene verdient gemacht haben.

Nach gefühlt drölfzig veröffentlichten Singles, Compilations, Split-EPs (u.a. mit Mondo Generator und Nick Oliveri) und einem halben Dutzend Longplayer kann man auf die Idee kommen, dass THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT einen generalstabsmäßig ausgearbeiteten Karriereplan verfolgen. Oder aus einer Bierlaune heraus gegründet wurden. Letzteres stimmt, wie der Fronter bestätigt:

»Eigentlich haben wir die Band vor etwa zehn Jahren nur aus der Taufe gehoben, um beim gemeinsamen Biertrinken ein wenig Musik machen zu können. Als wir dann die Chance auf einen Plattenvertrag hatten, mussten wir uns ruck, zuck für einen Bandnamen entscheiden und landeten bei THE CHUCK NORRIS EXPERIMENT. Mit dem gleichnamigen US-Actionhelden hat das aber nichts zu tun. Ich habe mich von dem Auftritt des amerikanischen Blues-Gitarristen Charles „Chuck“ Norris inspirieren lassen. Mein Vater hat mich als damals elfjährigen Pimpf zu der Show geschleppt, und von diesem Zeitpunkt an wollte ich selbst Musik machen.«

Eine originelle Begründung, warum es Norris, der wie unzählige andere Musiker in den Sechzigern und Siebzigern den Blues und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.