Online-MegazineKolumne

JUDAS PRIEST

In der Ruhe liegt die Kraft!

JUDAS PRIEST

„Victim of changes“? Nein. Uns war während der Arbeit an unserer letztmonatigen Ausgabe, dem März-Heft, völlig bewusst, dass die „Konkurrenz“ im Blätterwald gebündelt auf Judas Priest setzt - und dass das „Verschieben“ dieses Themas ins April-Rock-Hard hier und da für Verwunderung sorgen wird.

Wahrscheinlich hat der eine oder andere „Branchenkenner“ (Ihr glaubt gar nicht, wie viele es davon gibt...) sogar die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Aber ganz ehrlich, und das schreibe ich ohne jede Überheblichkeit, denn wir trauen unserer Leserschaft eben mehr zu als oberflächlichen Fast-Food-Konsum: Wir sind selbstbewusst genug, um auch mal ein wenig Tempo aus diesem „rat race“ herauszunehmen, das mittlerweile auch das Musikbusiness ist, wenn wir den Eindruck haben, es wäre der Sache dienlich. Man muss nicht jede neue Ratte, Quatsch: Sau mit durchs Dorf treiben, und man braucht auch nicht jede Platte Wochen vor ihrer Veröffentlichung in Rezensionen, Berichten und Interviews bis aufs allerletzte i-Tüpfelchen respektive Tönchen aufzudröseln. Schneller als das Internet wird man als Print-Magazin sowieso niemals sein, es MUSS also um was anderes gehen... 

Nun, einige Zeit später, bin ich mir sicher, dass die Entscheidung die richtige war, das Lesen unserer ausführlichen aktuellen Titelstory liegt erst wenige Stunden zurück, und auch wenn die „Rezeption“ mitsamt des „Bewertens“ der Geschichte nicht meine Aufgabe ist, sondern natürlich Eure, erlaube ich mir zumindest die Feststellung, dass MICH das „Paket“, das Zompf Kupfer und Matthias Mader zusammen mit Titel-Illustrator Jan Meininghaus geschnürt haben, super unterhalten hat: Rob Halford, Glenn Tipton und Richie Faulkner vermitteln - bewusst oder unbewusst - einen sehr guten Eindruck davon, wie die „Maschine“ Judas Priest funktioniert, über Produzent Tom Allom hat man eh so gut wie noch nie irgendetwas erfahren, und Andy Sneap kommt hier zum ersten Mal zu Wort, seitdem er als neuer (Live-)Gitarrist bestätigt wurde. Und dann ist da noch das wunderbar nerdige Raritäten-Special... Ich hoffe, dass Ihr an unserer Geschichte über die britische Legende genauso viel Spaß habt wie ich!

 

Pic: Justin Borucki (Promo)

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

JUDAS PRIEST + CORONER + PRIMORDIAL + GIRLSCHOOL + DIAMOND HEAD + SHINING + BÖLZER + DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT + ROTTEN SOUND + HECATE ENTHRONED + u.v.m.22.07.2018
bis
28.07.2018
SLO-TolminMETALDAYSTickets
JUDAS PRIEST28.07.2018AT-WienStadthalleTickets
JUDAS PRIEST31.07.2018MünchenZenithTickets
JUDAS PRIEST + AMORPHIS + ARCH ENEMY + BANNKREIS + BELPHEGOR + DESERTED FEAR + DIRKSCHNEIDER + DORO + EPICA + FIREWIND + u.v.m.02.08.2018
bis
04.08.2018
WackenWACKEN OPEN AIRTickets
JUDAS PRIEST08.08.2018DortmundWestfalenhalle Tickets

ReviewsJUDAS PRIEST

FirepowerRH #371 - 2018
Columbia/Sony (58:30)Der gute 2014er Vorgänger „Redeemer Of Souls“ kommt mi...
Battle CryRH #349 - 2016
(Sony)Es gibt sicherlich originellere Orte auf diesem Planeten als das Wacken-Fe...
Redeemer Of SoulsRH #327 - 2014
BONUSBOMBESony (61:58)Nein, das furchtbare Schäbi-Cover wird „Redeemer Of Sou...
EpitaphRH #314 - 2013
(Sony Music) Die Abschiedsshow der „Epitaph“-Tour fand Ende Mai 2012 im alt...
Stained ClassRH #312 - 2013
FenrizView Columbia/Sony (43:53) Wir sind uns wohl alle darin einig, dass der ...
Single CutsRH #295 - 2011
Sony Nach dem in der vorletzten Ausgabe eher lauwarm beurteilten „Single Cuts...
Single CutsRH #293 - 2011
Columbia/Sony (70:52) In der Kürze liegt die Würze: „Single Cuts“ ist ein...
A Touch of Evil - LiveRH #267 - 2009
Sony (59:58) VÖ: bereits erschienen Nach der letzten JUDAS PRIEST-Tour mit ei...
NostradamusRH #255 - 2008
(102:46) Trotz der kleinen Spitze im Sweden-Rock-Live-Review: So richtig „sch...
The EssentialRH #226 - 2006
(155:56) Nach der Reunion macht es vielleicht Sinn, eine weitere Priest-Best-of...
Angel Of RetributionRH #214 - 2005
(52:46) Die Angst vor dieser Scheibe war groß - und die Erwartungshaltung noch...
Electric Eye
Als erste Überbrückungsmaßnahme bis zum livehaftigen Erlebnis der JUDAS-PRIES...
Live In LondonRH #189 - 2003
(129:19) Das gelungene Konzert vor einem Jahr in der Londoner Brixton Academy w...
DemolitionRH #170 - 2001
Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Auch wenn „Demolition“ mang...
´98 Live - MeltdownRH #137 - 1998
Das Highlight des Monats kommt von JUDAS PRIEST und nennt sich ''98 Live - Meltd...
JugulatorRH #126 - 1997
Eins vorweg: Dieses Album wäre ein absoluter Oberhammer, wenn nicht der Name JU...
Metal Works 73-93RH #72 - 1993
Das also ist nun das defintive Ende der Halford-Ära von JUDAS PRIEST. Da zücke...
PainkillerRH #43 - 1990
Das Hammeralbum des Monats kommt - wer hätte das gedacht? - von einer altbekann...
Ram It DownRH #27 - 1988
Um das Fazit gleich vorweg zu stellen: Diese Platte halte ich - gelinde ausgedr...
LiveRH #22 - 1987
Nach der geilen "Unleashed In The East" nun eine Doppel-Live-LP, die die letzten...
Defenders Of The FaithRH #5 - 1984
Pünktlich zur Tournee erschien ja bekanntlich das neue JUDAS PRIEST-Album. Für...
Painkiller1990
Aaaaaaarrrrgggghh!!! Kaum habe ich das Advance-Tape des neuen PRIEST-Albums in m...
Defenders Of The Faith1984
In der langen Liste der Priest-Veröffentlichungen spielt „Defenders...“ ein...
Screaming For Vengeance1982
JUDAS PRIEST standen ´82 vor einer schier unlösbaren Aufgabe: Einerseits wollt...
Unleashed In The East1979
Die beiden vorangegangenen Priest-Alben „Stained Class“ und vor allem „Kil...
British Steel1980
Als die britischen Heavy-Rocker JUDAS PRIEST anno ´79 ihre erste Livescheibe ...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen