News suchen

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

Mehr heiße News


20.10.2017, 15:44

Sechs Neubestätigungen für das RHF 2018: Saxon, Tiamat, Marduk, Backyard Babies, The New Roses und Attic

Rock Hard Festival 2018

Nachschlag! Der Vorverkauf für das Rock Hard Festival 2018 läuft bereits auf vollen Touren - und wir freuen uns, heute die nächsten sechs Bandbestätigungen verkünden zu können, zu denen sich in den nächsten Monaten noch weitere hochkarätige Acts gesellen werden. Unser Open Air findet wie immer am Pfingstwochenende, diesmal vom 18. bis 20. Mai, im Gelsenkirchener Amphitheater statt.

SAXON
Denim and leather brought us all together: Ihr wolltet SAXON, ihr bekommt SAXON! Nach den grandiosen Auftritten von 2003 und 2009 werden die NWOBHM-Urgesteine um Frontmann Biff Byford im kommenden Jahr zum dritten Mal im Amphitheater aufspielen, und sie haben mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung im Gepäck. Freut euch auf eine Show mit zahlreichen Hits!

TIAMAT (Special „Clouds“ and „Wildhoney“ Set!)
Lange war es ruhig um die schwedische Legende, die zwischen 1990 und 1997 mal eben komplett neue Akzente nicht nur im Black Metal, sondern auch im Gothic Metal und „modernen“ Psychedelic Rock gesetzt hat. Damit ist jetzt Schluss: TIAMAT werden bei uns eine ihrer mittlerweile extrem seltenen Shows spielen - und dabei das Hauptaugenmerk auf ihre Erfolgsalben  „Clouds“ und „Wildhoney“ legen. Hell fuckin´ yeah!

MARDUK
Nach den grandiosen Auftritten auf dem diesjährigen Party.San Open Air und Hellfest jubiliert nicht nur die Black-Metal-Fraktion der Redaktion: 2018 werden die Schweden von MARDUK zum ersten Mal die Bühne des Rock Hard Festivals in Schutt und Asche legen. Roll, Panzerdivision, roll!

BACKYARD BABIES
Rock´n´Roll ain´t noise pollution! Unglaublich, aber die schwedische Legende um Szene-Ikone Dregen, die mit „Total 13“ oder „Making Enemies Is Good“ echte Genre-Klassiker in der Vita hat und zudem gerade Guns N´ Roses in Skandinavien supporten durfte, wird tatsächlich zum allerersten Mal beim Rock Hard Festival aufschlagen. Wir sind stolz wie Bolle und freuen uns schon jetzt auf eine Party mit Pfiff!

THE NEW ROSES
Die Tage, in denen Classic-Rock-Fans neidisch nach Großbritannien oder in die Vereinigten Staaten schielen mussten, sind Geschichte: THE NEW ROSES, die Speerspitze der heimischen Bewegung, haben mit „One More For The Road“ kürzlich ihren bereits dritten sackstarken Longplayer in Folge vorgelegt. Damit ist ein Gig in Gelsenkirchen natürlich Ehrensache!

ATTIC
Wahnsinn, dass seit der letzten ATTIC-Show bei unserem Familientreffen schon vier Jahre ins Land gezogen sind. Kürzlich haben „Gelsenkirchen´s finest“ mit „Sanctimonious“ das beste Achtziger-King-Diamond-Album an den Start gebracht, das weder aus den Achtzigern noch von King Diamond stammt. Zittert mit uns einem mit Sicherheit hochkarätigen Auftritt entgegen!

Das bisherige Billing:

SAXON
TIAMAT
(Special „Clouds“ and „Wildhoney“ Set!)
ULI JON ROTH („Scorpions Revisited“)
MARDUK
CIRITH UNGOL
BACKYARD BABIES
DIAMOND HEAD
NIGHT DEMON
THE NEW ROSES
ATTIC

In Kürze werden wir weitere hochkarätige Bands bekannt geben!

Die Ticketpreise

  • Drei-Tages-Ticket: 86,90 Euro (inklusive aller Gebühren)
  • Kombiticket Festival und Camping: 108,40 Euro (inklusive aller Gebühren)

Zusätzlich fallen pro Bestellung 7 Euro Versandkosten an, weil wir die Karten als speziell versicherte Sendung verschicken.

Wer bis zum 31. Oktober 2017 bestellt, bekommt pro Festivalticket eine Frühbucherprämie. Ihr könnt wählen aus:

  • 10% Rabatt auf den Festival-Nettopreis
  • Frühbuchershirt in den Größen M, L, XL, XXL oder Frühbuchergirlie in den Größen S, M oder L

Unser Ticket-Jongleur Hacky freut sich auf eure Bestellungen unter versand@rockhard.de. Ihr könnt die Karten auch per Post oder direkt in unserem Online-Shop ordern.

18.09.2017, 16:35

Rock Hard Festival: Überarbeitete AGBs und Jugendschutz

Rock Hard Festival

Liebe Festivalbesucher,

aufgrund der Erfahrungen beim Rock Hard Festival 2017 haben wir unsere AGBs in puncto Kinder- & Jugendschutz überarbeitet. Einige Besucher hatten zu Recht moniert, dass hier keine Klarheit herrsche. Da wir uns aber nicht hinter juristisch formulierten Worten verschanzen wollen, hier noch einige erklärende Worte zu unserer Entscheidung.

Grundsätzlich gilt: Auf dem Rock Hard Festival sind Besucher aller Altersgruppen willkommen. Nicht umsonst stehen auf unserer Bühne Musiker sämtlicher Rock-Generationen. Es kommt vor, dass Musiker oder deren Angehörige ihre Kinder mitbringen. Wir sind deshalb auch nicht der Meinung, dass "Kinder auf einem Metal-Festival nichts zu suchen haben", wie man schon mal hört oder liest. Allerdings gibt es Grenzen. Es macht einen Unterschied, ob sich Kinder nur für eine Stunde auf dem Gelände aufhalten oder einen langen Tag. Ob sie sich hauptsächlich in geschützten Bereichen oder vor der Bühne aufhalten. Das Alter des Kindes spielt eine Rolle, der persönliche Entwicklungsstand, die Tagesform, die Betreuer oder Eltern.

Bislang hat unsere geschätzte Security u.a. die Aufgabe, Besuchern, bei denen Zweifel bestehen, dass sie die Veranstaltung unbeschadet überstehen oder die ein Sicherheitsrisiko darstellen, den Eintritt zu verweigern. Das kann desorientiert wirkende Erwachsene genauso treffen wie ängstlich wirkende Kinder. Für uns als Veranstalter ist es keine gute Nachricht, wenn wir Besuchern den bereits bezahlten Ticketpreis zurückerstatten müssen. Wir gehen daher davon aus, dass die Security oder das Gelände-Management, mit dem wir vertrauensvoll seit über zehn Jahren zusammenarbeiten, sich diese Entscheidung nicht leicht macht. 2017 sind vereinzelte Besucher abgewiesen worden. Ob zu Recht oder zu Unrecht, lässt sich im Nachhinein nicht mehr im Detail feststellen. Für die Betroffenen ist dies verständlicherweise ärgerlich.

Um solche unangenehmen Situationen in Zukunft auf ein Mindestmaß zu reduzieren, haben wir uns entschlossen, Kindern bis zum Alter von 7 Jahren den Zutritt zu verwehren. Damit zweifeln wir nicht an, dass unsere Fans Kinder großziehen können, die so ein Festival locker durchstehen können. Wir zweifeln auch nicht daran, dass die meisten Eltern ihre Aufsicht gewissenhaft handhaben, mussten aber leider auch schon krasse Gegenbeispiele erleben.

Wir halten es vor allem aus Sicherheitsgründen für nötig, dass Kinder sich im Not- oder Ernstfall selbstständig und klar verständigen können. Dazu kommt, dass wir keinerlei Einrichtungen für Kleinkinder oder gar Säuglinge wie Wickeltische oder Zonen für stillende Mütter auf dem Gelände haben. Und ganz ehrlich: Bei solchen Anfragen wundert man sich schon. Denn ja, natürlich ist es ein verdammt lautes, manchmal auch ganz schön wildes Musik-Festival. Kein idealer Ort für Kinder unter 7 Jahren.

Trotzdem möchte ich betonen, dass der Metal-Nachwuchs auf dem RHF selbstredend willkommen ist. Deshalb werden wir gleichzeitig den Versuch unternehmen, einen etwas familienfreundlicheren, ruhigeren Camping-Bereich einzurichten ("Camp Smart"). Machen wir uns nichts vor: Es gibt Fans, die ein bisschen Party schätzen, es gibt aber auch Leute, die irgendwann genug davon haben. Beide Parteien sind gerne unter sich. Warum also nicht?

Außerdem installieren wir ab 2018 einen Info-Point, der von allen Besuchern zur indirekten Kommunikation mit dem Festival-Management genutzt werden kann. Hier könnt ihr Beschwerden loswerden, Streitfragen klären, Probleme aufzeigen oder sicherheitsrelevante Hinweise geben. Bei einem Festival arbeiten so viele Menschen, dass man Pannen nie ausschließen kann. Mithilfe eurer Informationen können wir aber noch während des Festivals Abläufe ändern, Streitfälle schlichten oder im günstigsten Fall zügig Hilfestellung leisten.

Die geänderten Passagen in den AGBs sowie weitere Informationen findet ihr hier.

Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht und hoffen, im Sinne der Mehrzahl der Besucher gehandelt zu haben. Wir bedanken uns ausdrücklich für alle Hinweise (auch die Beschwerden) und werden uns weiterhin bemühen, das bestmögliche Festival für euch auf die Beine zu stellen.

Holger Stratmann (im Namen der Veranstaltungsleitung)

25.08.2017, 12:00

Rock Hard Festival 2018: Uli Jon Roth, Cirith Ungol, Diamond Head und Night Demon bestätigt

Rock Hard Festival 2018

Der Vorverkauf für das Rock Hard Festival 2018 läuft bereits auf vollen Touren. Unser Open Air findet wie immer am Pfingstwochenende, diesmal vom 18. bis 20. Mai, im Gelsenkirchener Amphitheater statt. Wir freuen uns, heute die ersten vier Bandbestätigungen verkünden zu können, zu denen sich in den nächsten Monaten noch weitere hochkarätige Acts gesellen werden.

ULI JON ROTH
So unterschiedlich die Geschmäcker in der Rock-Hard-Redaktion auch sind, bei ULI JON ROTH kommen wir alle zusammen: Der ebenso innovative wie eigenwillige Gitarrist kommt mit seinem weltweit erfolgreichen „Scorpions Revisited“-Programm und den von ihm verfassten frühen Hits der Hannoveraner Hardrock-Legende ins Amphitheater. Freut euch auf unsterbliche Nummern wie ´Dark Lady´, ´In Trance´ oder ´Pictured Life´.

CIRITH UNGOL
Was lange währt, wird endlich böse: Nachdem Fans aus aller Welt beinahe ein Vierteljahrhundert (!) auf eine Reunion der Heavy/Doom-Connection aus Kalifornien warten mussten - und wir uns auf dem diesjährigen Keep It True selbst ein Bild von der unfassbar guten Form machen durften, in der sich die Herrschaften nach ihrer Auszeit befinden -, konnten wir gar nicht anders und haben CIRITH UNGOL für das RHF 2018 verpflichtet. Join the Legion!

DIAMOND HEAD
Ihr fordert sie seit Jahren, jetzt konnten wir sie endlich verpflichten: Die NWOBHM-Legende DIAMOND HEAD, zu deren Fanschar sich unter anderem illustre Persönlichkeiten wie Tony Iommi und Lars Ulrich zählen, wird im kommenden Jahr die Bühne des Amphitheaters nach allen Regeln der Kunst zerlegen. Am I evil? Kannste drauf wetten!

NIGHT DEMON
Weil's 2017 so schön war, aufgrund von Problemen, die zur Verzögerung des Einlasses führten, aber nicht alle Besucher die Show genießen konnten, gleich noch mal: Mit NIGHT DEMON wird im Jahr 2018 einer der derzeit besten Live-Acts als erste Band in der Geschichte des Rock Hard Festivals im zweiten Jahr in Folge in Gelsenkirchen mit von der Partie sein.

Das bisherige Billing:

ULI JON ROTH („Scorpions Revisited“)
CIRITH UNGOL
DIAMOND HEAD
NIGHT DEMON

Die Ticketpreise

  • Drei-Tages-Ticket: 86,90 Euro (inklusive aller Gebühren)
  • Kombiticket Festival und Camping: 108,40 Euro (inklusive aller Gebühren)

Zusätzlich fallen pro Bestellung 7 Euro Versandkosten an, weil wir die Karten als speziell versicherte Sendung verschicken.

Wer bis zum 31. Oktober 2017 bestellt, bekommt pro Festivalticket eine Frühbucherprämie. Ihr könnt wählen aus:

  • 10% Rabatt auf den Festival-Nettopreis
  • Frühbuchershirt in den Größen M, L, XL, XXL oder Frühbuchergirlie in den Größen S, M oder L

Unser Ticket-Jongleur Hacky freut sich auf eure Bestellungen unter versand@rockhard.de. Ihr könnt die Karten auch per Post oder direkt in unserem Online-Shop ordern.

17.08.2017, 16:30

Rock Hard Festival: Vorverkaufsstart am 21. August

RHF 2018

Liebe Freunde des Rock Hard Festivals:

Am Montag, den 21.08.17 um 11:00 Uhr, beginnt der Vorverkauf für das Rock Hard Festival 2018! Ihr könnt die Tickets sowohl in unserem Online-Shop als auch telefonisch bestellen. Die Parktickets wird es nur telefonisch zu bestellen geben, da wir diese ab jetzt personalisieren werden!

Rufnummer: 0231 / 56201420

19.07.2017, 11:23

Rock Hard Festival: 2.500 Euro bei Pfandflaschen-Aktion für Kinderlachen e.V. gesammelt

Jedem Kind sein Bett

Beim Rock Hard Festival habt ihr auch dieses Jahr wieder fleißig eure Pfandflaschen für den guten Zweck gespendet, so dass Kinderlachen e.V. für das Leergut stolze 2.500 Euro bekam. Eingesetzt wird der Betrag für das Projekt "Jedem Kind sein Bett", für das sich Anna Kuse und Christian Vosseler beim Kooperationspartner Poco schon mal einige Kinderbetten anschauten (s. Foto).

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei allen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben!

28.06.2017, 09:44

Heftvorstellung Rock Hard Vol. 362

Rock Hard Vol. 362

Ab Mittwoch (28. Juni) steht das neue ROCK HARD in den Läden – diesmal mit fetter Rock Hard Festival/Rockpalast-Titelstory, 132 Seiten und brandheißer "Rock Hard Festival: Die Rockpalast Jahre 2010 - 2016"-DVD (moderiert von Bobby und Gerre)! Unten im Video stellt euch Thomas Kupfer das Heft vor.

Die DVD-Bands:

DORO * KREATOR * TURBONEGRO * SACRED REICH * VENOM * RIOT V * ICED EARTH * GRAVEYARD * METAL CHURCH * D-A-D * BLIND GUARDIAN * SEPULTURA

Außerdem erwarten euch u.a. folgende Storys:

  • Im Schwatzkasten unterhält sich Ronny Bittner mit ANTHRAX-Bassist Frank Bello (unter anderem) über dessen Kochkünste, deutschen Schlager und spontane Diarrhoe. Ebenfalls von Herrn Bittner: Ein Gespräch mit STONE SOUR-Frontmann Corey Taylor und Gitarrist Josh Rand.
  • BLIND GUARDIAN haben ein neues Livealbum am Start. Hansi Kürsch und André Olbrich sprechen mit Jens Peters in den Twilight Hall Studios nicht nur über ebenjene Konzert-Auslese, sondern auch über das kommende Orchesteralbum (Spoiler: auf jeden Fall 2019!) und die nächste Demons & Wizards-Platte (Spoiler: vermutlich 2018!).
  • Ein Mann, eine Vision: GHOST-Chef Papa Emeritus III erklärt, warum seine Band auch in Zukunft sicherlich nicht in Jeans und Sneakern auf der Bühne stehen wird.
  • ICED EARTH-Chef Jon Schaffer tauft die neue Platte seiner Formation "Incorruptible", oraklet, dass es mit Trump möglicherweise ein böses Ende nehmen wird, und ist auch sonst ganz fluffig drauf.
  • Alexandra Michels scharrt ganz aufgeregt mit den Hufen, sattelt die Pferde und befragt ORDEN OGAN-Fronter Seeb Levermann zu "Gunmen". Yeeeeehaw!
  • Im Seziertisch nimmt Simon Dümpelmann das Schaffen von KILLING JOKE unter die Lupe.
  • Metal-Archäologe Mader begibt sich derweil in Regensburg und London auf Spurensuche - und berichtet auf jeweils zwei Seiten über die frühen Tage der süddeutschen Hardrocker MASS (Konflikte mit dem Dorfpfarrer inklusive) und das Debütalbum der NWoBHM-Heroen ANGEL WITCH.
  • Wir hören vorab in die neuen Alben von RAGE und DIE APOKALYPTISCHEN REITER rein.
  • Im Tonetalk unterhalten wir uns mit RIVAL SONS-Sänger Jay Buchanan.

Die weiteren Interview-Themen des Heftes:

PRISTINE * SAMSARA BLUES EXPERIMENT * COCK SPARRER * AMPLIFIER * BELOW * ADRENALINE MOB * GOATWHORE * SIENA ROOT * SLAEGT * BLOODCLOT * BITERS * PYRAMAZE * NITROGODS * TYTAN * NOCTE OBDUCTA * SUFFOCATION u.v.m.

Plus Live-Reviews von u.a.:

KISS * AEROSMITH * DIE TOTEN HOSEN * CROWBAR * HATESPHERE * SINNER * THE UNITY * Acherontic Arts Festival III u.v.m.

Des Weiteren wie immer am Start: Tourdates, News und weit über 100 CD-, Vinyl-, DVD- und Demo-Reviews!

Viel Spaß beim Lesen!

In diesem Sinne,
euer ROCK HARD-Team

 

23.06.2017, 16:31

Rock Hard Vol. 362 enthält RHF-DVD mit Bobby und Gerre

Bobby und Gerre

Mit dem neuen Rock Hard Vol. 362 erhaltet ihr eine DVD, auf der ihr zwölf Live-Videos vom Rock Hard Festival aus den Jahren 2010 bis 2016 findet, die vom WDR Rockpalast mitgeschnitten und ausgestrahlt wurden. Moderiert wird die DVD, wie sollte es anders sein, von unserem dynamischen Duo Bobby & Gerre. Im Online-Shop könnt ihr das Magazin, das am 28. Juni samt DVD erscheint, versandkostenfrei bestellen. Weiter unten findet ihr einen ersten Vorgeschmack auf die Moderation von Bobby & Gerre.

Die DVD-Tracklist:

DORO - Burning The Witches (recorded at RHF 2015)
Knackiger Auszug aus ihrem „Old School Metal Set“!

KREATOR - Hordes Of Chaos (recorded at RHF 2015)
Wahnsinns-Show von Kreator!

TURBONEGRO - The Age Of Pamparius (recorded at RHF 2016)
Sie hatten das beste Outfit und das schönste Bühnendesign!

SACRED REICH - The American Way (recorded at RHF 2014) 
Tolles Comeback der Rock-Hard-Lieblinge!

VENOM - Black Metal (recorded at RHF 2015)
Absoluter Kult!

RIOT V - Swords And Tequila (recorded at RHF 2016)
Klassiker in Erinnerung an Bandgründer Mark Reale!

ICED EARTH - Travel In Stygian (recorded at RHF 2011)
Ein Auszug aus der letzten Show mit Kultsänger Matt Barlow!

GRAVEYARD - Hisingen Blues (recorded at RHF 2012)
Knarziger Vintage Rock, der in dieser Besetzung nicht mehr zu sehen ist!

METAL CHURCH - Beyond The Black (recorded at RHF 2016)
Starke Version eines MC-Klassikers mit Mike Howe am Mikro!

D-A-D - I Want What She´s Got (recorded at RHF 2013)
Herr Binzer redet sich um Kopf und Kragen. Und der Showeffekt ist der helle Wahnsinn!

BLIND GUARDIAN - Valhalla (recorded at RHF 2016)
Mehr Mitsing-Stimmung gab es nie im Amphitheater!

SEPULTURA - Roots Bloody Roots (recorded at RHF 2013)
Mehr Moshpit gab es nie im Amphitheater!

 

 



Treffer 1 bis 7 von 405
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>