Rock Hard AboAGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN FÜR ABONNEMENTS DER ROCK HARD VERLAGS- UND HANDELS-GMBH (Stand: 01.08.2012)

Zustandekommen des Abonnementvertrages

Der Vertrag kommt durch Versendung der 1. Ausgabe nach Zahlungseingang des gesamten ABO-Preises zustande.

Den gesetzlichen Erfordernissen der ab dem 01.08.2012 gültigen "Buttonlösung" entsprechend weisen wir unsere Kunden bei Online-Abobestellungen ausdrücklich darauf hin, dass das Anklicken des den Abobestellvorgang abschliessenden Buttons seinem Sinn und seiner Funktion gemäß dazu dient, eine für den Kunden kostenpflichtige Bestellung auszulösen.

Die Zeitschriften werden auf dem Postwege zugestellt. Die Lieferung erfolgt frei Haus. Lieferbeginn ist der von euch gewünschte Termin. Beachtet jedoch, dass eine Bearbeitung eurer Bestellung nur dann möglich ist, wenn ihr den Rechnungsbetrag komplett entrichtet habt. Falls ihr keinen bestimmten Beginn der Laufzeit des Abonnements vorgegeben habt, beginnt das ABO mit der der jeweils nächstmöglichen Ausgabe. 

Preise, Laufzeiten und Gültigkeit

Abonnements sind zu den im Bestellformular und auf der Seite http://www.rockhard.de/abo gelisteten Preisen und zu folgenden Laufzeiten möglich:

Heftabo für ein Jahr (12 Ausgaben), Heftftabo für zwei Jahre (24 Ausgaben). Beachtet bitte auch, dass jeder Neuabonnent, der uns eine Einzugsermächtigung erteilt, eine kostenlose 13. Ausgabe erhält. Dies gilt jedoch nur im 1. Jahr des Abonnements. Die Abo-Beträge sind immer im Voraus fällig. 
Gültig ist der ABO-Bestellschein in seiner jeweils aktuellsten Form. Alle bisherigen Bestellscheine besitzen keine Gültigkeit mehr.

Kündigung

Sollte ich ROCK HARD nach dem abgeschlossenen Abo-Zeitraum NICHT mehr erhalten wollen, dann kündige ich mein ABO schriftlich sechs Wochen vor Ablauf bei ROCK HARD (Rock Hard, Abo, Postfach 11 02 12, 44058 Dortmund). Eine Abbestellung des ABOs vor der Beendigung des Verpflichtungszeitraums ist nicht möglich. Ohne Kündigung verlängert sich das Abo automatisch um ein weiteres Jahr (12 Ausgaben). Danach kann das Abo jederzeit SCHRIFTLICH bei Rock Hard gekündigt werden. Das Geld für bezahlte, aber noch nicht gelieferte Hefte wird erstattet.

Die Vermittlungsprämie

Bist du als Abonnent von jemandem geworben worden, schenken wir dem Werber eine oder mehrere Prämien, die ihr im Bestellformular auswählen könnt. Die Auslieferung kann bis zu vier Wochen dauern. Wir bitten um etwas Geduld. 
Im Klartext: Du bist Abonnent und dein Werber erhält als Vermittlungsprämie eine bzw. zwei Prämien plus der aktuellen Sonderprämie. Abonnent und Werber dürfen NICHT ein und dieselbe Person sein! Der Werber muss KEIN Rock-Hard-Abonnent sein.

Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Rock Hard und dem Besteller gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Abweichende Bedingungen des Abonnenten erkennt Rock Hard nicht an, es sei denn, Rock Hard hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Ausschluss des Widerrufs

Der Widerruf ist gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 3 BGB ausgeschlossen

Zustellung

Die Zustellung unserer Zeitschrift erfolgt frei Haus. Ihr seid verpflichtet, offensichtliche Mängel der Ware, Nichtlieferungen oder Transportschäden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 Wochen nach Lieferung der Ware mitzuteilen.

Datenschutz

Mit der Bestellung stimmt ihr der Speicherung eurer Daten zu. Alle erhobenen Daten werden entsprechend den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstdatenschutzgesetzes behandelt. Eine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen erfolgt nicht. Einzige Ausnahme: Wir werden von Polizei oder Staatsanwaltschaft zur Herausgabe gezwungen.

Sonstiges

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist Gerichtsstand Sitz der Rock Hard Verlags- und Handels GmbH, bei der Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber Nichtkaufleuten bestimmt sich der Gerichtsstand nach deren Wohnsitz. Falls eine oder mehrere Regelungen vorliegender AGB ungültig sein sollten, berührt dies die Gültigkeit der AGB im Ganzen nicht. Die ungültigen Regelungen sollen durch Vereinbarungen ersetzt werden, die dem Willen beider Vertragsparteien am ehesten entsprechen würden.